Ihr Bildungspartner in der Region!

Die Bildungsprämie

Die Bildungsprämie wird gefördert aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und aus dem Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union.
Die Lahn-Dill-Akademie ist als Fortbildungsanbieter für die Bildungsprämie zugelassen.

Was wird gefördert?
Kurse und Prüfungen, die der individuellen beruflichen Weiterbildung dienen - nicht gefördert werden betriebliche Fortbildungen und Firmenschulungen. Die Fortbildung darf nicht mehr als 1.000 € kosten.

Wie hoch ist die Förderung?
Es werden 50% der Kosten der Weiterbildungsmaßnahme bis zu einer Höhe von maximal 500,00 € gefördert (ab 01.01.2010).

Wer kann die Förderung in Anspruch nehmen?
Erwerbstätige mit einem zu versteuernden Jahreseinkommen von maximal 20.000 € (40.000 € bei gemeinsam Veranlagten gem. § 2a WoPG) (ab 01.12.2011). Die Erwerbstätigkeit muss regelmäßig mindestens 15 Wochenstunden betragen. Die beantragende Person muß das 25. Lebensjahr vollendet haben.

Was muss man tun, um die Bildungsprämie zu erhalten?
Bedingung für die Ausstellung des Prämiengutscheins ist ein Beratungsgespräch in einer zugelassenen Beratungsstelle

Welche Nachweise müssen vorliegen?
Im Beratungsgespräch müssen folgende Dokumente vorgelegt werden:
amtlicher Lichtbildausweis (Personalausweis, Pass, Führerschein) Einkommensteuerbescheid des letzten oder vorletzten Kalenderjahres, Nichtveranlagungsbescheinigung (NVB) oder Lohnbescheinigung des Arbeitgebers mit Selbstauskunft zum Einkommen Ggf. Niederlassungserlaubnis oder Aufenthaltserlaubnis

Wie oft kann man einen Prämiengutschein erhalten?
Eine Förderung über den Prämiengutschein ist einmal alle zwei Kalenderjahre möglich.

Wo können Prämiengutscheine eingelöst werden?
Prämiengutscheine können deutschlandweit bei anerkannten Weiterbildungsanbietern eingelöst werden, die Ihren Sitz in Deutschland haben.

BITTE BEACHTEN:
Damit der Prämiengutschein nicht verfällt, müssen Sie sich innerhalb von drei Monaten nach Ausstellung für Ihre gewünschte Fortbildung anmelden!

Weiterführende Informationen:
Kostenlose Hotline: 0800-2623000
Informationsportal:  www.bildungspraemie.info

Hinweis!

Ok