Ihr Bildungspartner in der Region!
alle Filter löschen

Kategorie auswählen:

Ort auswählen:

Zeitraum:

Sortieren nach:

26.08.Kategorie: Kunst-/Kulturgeschichte, Musik (Theorie)

Kurs-Nr.:02206001DGKunstgespräche: Malerei und Musik im Dialog -NEU-

Bahnhofstraße 10, 35683 Dillenburg (VHS: Raum 19 - Unterrichtsraum)

26.08.2020 15:00 - 16:30 Uhr   /   09.09.2020 15:00 - 16:30 Uhr   /   23.09.2020 15:00 - 16:30 Uhr   /   5 weitere Termine

Dozent(en): Dr. Ellen Markgraf
Veranstaltungsort: Bahnhofstraße 10, 35683 Dillenburg (VHS: Raum 19 - Unterrichtsraum)
Veranstaltungstag(e): Mittwoch
Zeitraum: Mi. 26.08.2020 - Mi. 16.12.2020
Dauer: 8 Termine
Uhrzeit: 15:00 - 16:30 Uhr
Gebühren: 97,36 € (75,44 € ab 8 Teilnehmern)
Mindestteilnehmer: 6
Teilnehmer maximal: 10
Einzeltermine
26.08.202015:00 - 16:30 UhrVHS: Raum 19 - Unterrichtsraum
09.09.202015:00 - 16:30 UhrVHS: Raum 19 - Unterrichtsraum
23.09.202015:00 - 16:30 UhrVHS: Raum 34 - Unterrichtsraum
21.10.202015:00 - 16:30 UhrVHS: Raum 19 - Unterrichtsraum
04.11.202015:00 - 16:30 UhrVHS: Raum 19 - Unterrichtsraum
18.11.202015:00 - 16:30 UhrVHS: Raum 19 - Unterrichtsraum
02.12.202015:00 - 16:30 UhrVHS: Raum 19 - Unterrichtsraum
16.12.202015:00 - 16:30 UhrVHS: Raum 19 - Unterrichtsraum

Die Maler waren seit jeher fasziniert von der Musik und ihrer Immaterialität, ihrer souveränen Unabhängigkeit von der Welt des Sichtbaren und der reproduktiven Verpflichtung, an die sich die europäische Kunst jahrhundertelang gebunden fühlte. Die Musik konnte ...

Die Maler waren seit jeher fasziniert von der Musik und ihrer Immaterialität, ihrer souveränen Unabhängigkeit von der Welt des Sichtbaren und der reproduktiven Verpflichtung, an die sich die europäische Kunst jahrhundertelang gebunden fühlte. Die Musik konnte sich in einem Freiraum entfalten. Dieser Aktionsradius wurde im Laufe des vorigen Jahrhunderts immer weiter ausgedehnt, um schließlich - gleichzeitig mit dem Durchbruch der Malerei zur Gegenstandslosigkeit - auch die tradierten Schranken der Tonalität zu überwinden.
Einige Werke der bildenden Kunst tragen den Tanz bereits im Titel, andere entwickeln ihre tänzerischen und musikalischen Elemente in den Bildern und Skulpturen.
------------
Hinweis: Bitte beachten Sie unsere Verhaltens- und Hygieneregelungen (die ausführlichen Regelungen können Sie der Homepage-Startseite entnehmen). Mit Ihrer Anmeldung nehmen Sie die Verhaltens- und Hygieneregelungen zur Kenntnis und erkennen diese an. Bitte beachten Sie, dass im gesamten Gebäude entsprechende Mund-Nasen-Bedeckungen zu tragen sind, diese können Sie während des Kursgeschehens absetzen. Halten Sie den Mindestabstand von 1,5 Metern sowie die Hust- und Niesetikette ein und achten Sie auf ausreichende Handhygiene. Vermeiden Sie Personenansammlungen und Verlassen Sie das Gebäude direkt nach Ihrem Kursbesuch. Der Verzehr von mitgebrachten Speisen ist im gesamten Gebäude untersagt, Getränke im geschlossenen Behältnis sind möglich.

Anmeldungen sind möglich (noch 3 Plätze frei)
26.08.Kategorie: Kunst-/Kulturgeschichte

Kurs-Nr.:02206002DGKunstgespräche: Mobil in der Kunst -NEU-

Bahnhofstraße 10, 35683 Dillenburg (VHS: Raum 19 - Unterrichtsraum)

26.08.2020 17:00 - 18:30 Uhr   /   09.09.2020 17:00 - 18:30 Uhr   /   23.09.2020 17:00 - 18:30 Uhr   /   5 weitere Termine

Dozent(en): Dr. Ellen Markgraf
Veranstaltungsort: Bahnhofstraße 10, 35683 Dillenburg (VHS: Raum 19 - Unterrichtsraum)
Veranstaltungstag(e): Mittwoch
Zeitraum: Mi. 26.08.2020 - Mi. 16.12.2020
Dauer: 8 Termine
Uhrzeit: 17:00 - 18:30 Uhr
Gebühren: 97,36 € (75,44 € ab 8 Teilnehmern)
Mindestteilnehmer: 6
Teilnehmer maximal: 10
Einzeltermine
26.08.202017:00 - 18:30 UhrVHS: Raum 19 - Unterrichtsraum
09.09.202017:00 - 18:30 UhrVHS: Raum 19 - Unterrichtsraum
23.09.202017:00 - 18:30 UhrVHS: Raum 19 - Unterrichtsraum
21.10.202017:00 - 18:30 UhrVHS: Raum 19 - Unterrichtsraum
04.11.202017:00 - 18:30 UhrVHS: Raum 19 - Unterrichtsraum
18.11.202017:00 - 18:30 UhrVHS: Raum 19 - Unterrichtsraum
02.12.202017:00 - 18:30 UhrVHS: Raum 19 - Unterrichtsraum
16.12.202017:00 - 18:30 UhrVHS: Raum 19 - Unterrichtsraum

Mobilität ist in der heutigen Zeit eine Selbstverständlichkeit, die Möglichkeiten der Fortbewegung vielfältig. Wie zeigt sich die Mobilität im Verlauf der Kunst- und Kulturgeschichte? Die erste Eisenbahn bzw. ihre Darstellung von Turner erscheint vor dem ...

Mobilität ist in der heutigen Zeit eine Selbstverständlichkeit, die Möglichkeiten der Fortbewegung vielfältig. Wie zeigt sich die Mobilität im Verlauf der Kunst- und Kulturgeschichte? Die erste Eisenbahn bzw. ihre Darstellung von Turner erscheint vor dem geistigen Auge und es folgen andere spannende Werke, in denen das Fahren, das Gehen oder eine andere Form der Fortbewegung in der Kunst gezeigt werden. Das Seminar widmet sich dem Thema in seinen vielfältigen Facetten.
------------
Hinweis: Bitte beachten Sie unsere Verhaltens- und Hygieneregelungen (die ausführlichen Regelungen können Sie der Homepage-Startseite entnehmen). Mit Ihrer Anmeldung nehmen Sie die Verhaltens- und Hygieneregelungen zur Kenntnis und erkennen diese an. Bitte beachten Sie, dass im gesamten Gebäude entsprechende Mund-Nasen-Bedeckungen zu tragen sind, diese können Sie während des Kursgeschehens absetzen. Halten Sie den Mindestabstand von 1,5 Metern sowie die Hust- und Niesetikette ein und achten Sie auf ausreichende Handhygiene. Vermeiden Sie Personenansammlungen und Verlassen Sie das Gebäude direkt nach Ihrem Kursbesuch. Der Verzehr von mitgebrachten Speisen ist im gesamten Gebäude untersagt, Getränke im geschlossenen Behältnis sind möglich.

Kurs ist ausgebucht (Anmeldung auf Warteliste)
Hinweis!

Ok